. .

Ausstellungen

Veranstaltungen

05
Dez
Digitale Sprechstunde im Tietz
10:00 Stadtbibliothek Chemnitz
Die digitale Sprechstunde findet immer am 1. Montag im Monat statt. Wir treffen uns im BibLab-C Makerbereich. Die Teilnahme ist kostenfrei möglich. Eine Bibliotheksmitgliedschaft ist erforderlich, wenn Sie die Angebote nutzen möchten. In unserer Sprechstunde beantworten wir folgende Fragen: 1. Welche digitalen Angebote gibt es? 2. Wer kann sie nutzen? 3. Wann und wie kann ich sie nutzen? 4. Warum sollte ich sie nutzen?
05
Dez
Digitale Sprechstunde im Tietz
16:00 Stadtbibliothek Chemnitz
Die digitale Sprechstunde findet immer am 1. Montag im Monat statt. Wir treffen uns im BibLab-C Makerbereich. Die Teilnahme ist kostenfrei möglich. Eine Bibliotheksmitgliedschaft ist erforderlich, wenn Sie die Angebote nutzen möchten. In unserer Sprechstunde beantworten wir folgende Fragen: 1. Welche digitalen Angebote gibt es? 2. Wer kann sie nutzen? 3. Wann und wie kann ich sie nutzen? 4. Warum sollte ich sie nutzen?
06
Dez
Ausstellung: REFLEKTOR
19:30 Neue Sächsische Galerie
KünstlerInnen des Kunstvereins Trier Junge Kunst begegnen Werken der Sammlung Neue Sächsische Galerie und Objekten des Naturkundemuseums Chemnitz. Im Sommer 2022 startete das Ausstellungsprojekt REFLEKTOR. KünstlerInnen aus dem Kunstverein Trier Junge Kunst und von ihnen ausgewählte KollegInnen begaben sich in die Tiefen der Sammlungen des Naturkundemuseums Chemnitz und der Neuen Sächsischen Galerie. Der westlich geformte Blick auf Kunst und Gesellschaft traf auf ostdeutsche Perspektiven aus der Zeit der Teilung, umgeben von vorzivilisatorischen Naturphänomenen. Unter dem Eindruck der Expeditionen in die Sammlungen sind neue Werke entstanden oder vorhandene zugeordnet worden. Gemeinsam mit dem gewählten Sammlungsstoff bilden sie jeweils ein "Objektpaar" der Ausstellung: Nicht ideologisch, in künstlerischer Selbstbestimmung wird die Auswahl aus den Sammlungen zu einer Erweiterung der gegenwärtigen künstlerischen Arbeit. Unabsehbar noch bleibt das Licht, das die jeweils anderen Arbeiten aufeinander werfen und wie sie gegenseitig Ausdrucksweise, Bedeutung und Lesbarkeit beeinflussen werden. Dass es für die Zusammenarbeit zwischen Trier und Chemnitz gute Gründe gibt, hat eine Präsentation aus den NSG - Beständen zum Karl-Marx-Jahr in Trier bereits 2018 gezeigt. In Erweiterung dieses Projekts geht es heute um eine konkrete und tatsächliche Begegnung der Werke aus verschiedenen Sammlungen und Generationen, sowie um ihre Sprachfähigkeit über politische System- und Kunsttraditionsgrenzen hinweg. Ausstellung vom 6. Dezember 2022 bis 26. Februar 2023 Bildtitel: Thoralf Knobloch, Containerbox, 2022, Öl auf Leinwand, 110 x 100 cm
06
Dez
Ausstellungseröffnung: REFLEKTOR
19:30 Neue Sächsische Galerie
KünstlerInnen des Kunstvereins Trier Junge Kunst begegnen Werken der Sammlung Neue Sächsische Galerie und Objekten des Naturkundemuseums Chemnitz. Im Sommer 2022 startete das Ausstellungsprojekt REFLEKTOR. KünstlerInnen aus dem Kunstverein Trier Junge Kunst und von ihnen ausgewählte KollegInnen begaben sich in die Tiefen der Sammlungen des Naturkundemuseums Chemnitz und der Neuen Sächsischen Galerie. Der westlich geformte Blick auf Kunst und Gesellschaft traf auf ostdeutsche Perspektiven aus der Zeit der Teilung, umgeben von vorzivilisatorischen Naturphänomenen. Unter dem Eindruck der Expeditionen in die Sammlungen sind neue Werke entstanden oder vorhandene zugeordnet worden. Gemeinsam mit dem gewählten Sammlungsstoff bilden sie jeweils ein "Objektpaar" der Ausstellung: Nicht ideologisch, in künstlerischer Selbstbestimmung wird die Auswahl aus den Sammlungen zu einer Erweiterung der gegenwärtigen künstlerischen Arbeit. Unabsehbar noch bleibt das Licht, das die jeweils anderen Arbeiten aufeinander werfen und wie sie gegenseitig Ausdrucksweise, Bedeutung und Lesbarkeit beeinflussen werden. Einführung: Mathias Lindner, Neue Sächsische Galerie, und Christina Biundo, Kunstverein Trier Junge Kunst Kuration: Stefan Philipps, Britta Deutsch, Jáchym Fleig, Sebastian Böhm Dass es für die Zusammenarbeit zwischen Trier und Chemnitz gute Gründe gibt, hat eine Präsentation aus den NSG - Beständen zum Karl-Marx-Jahr in Trier bereits 2018 gezeigt. In Erweiterung dieses Projekts geht es heute um eine konkrete und tatsächliche Begegnung der Werke aus verschiedenen Sammlungen und Generationen, sowie um ihre Sprachfähigkeit über politische System- und Kunsttraditionsgrenzen hinweg. Ausstellung vom 6. Dezember 2022 bis 26. Februar 2023 Bildtitel: Thoralf Knobloch, Containerbox, 2022, Öl auf Leinwand, 110 x 100 cm
08
Dez
15. Chemnitzer Leseadvent
17:00 Stadtbibliothek Chemnitz
Die Reihe Leseadvent bietet in der oftmals hektischen Vorweihnachtszeit den Menschen einen Moment des Innehaltens und des Nachdenkens. Chemnitzer Persönlichkeiten lesen Texte zum Thema Ankunft bzw. Advent vor und werden zu ihrer Person und ihren aktuellen Projekten von Pfarrer Stephan Tischendorf befragt. Die Veranstaltungen werden von Schüler:innen der Städtischen Musikschule musikalisch umrahmt. Der Chemnitzer Leseadvent ist ein Projekt des Evangelischen Forums und der Stadtbibliothek in Kooperation mit dem Radio T e. V. und der Städtischen Musikschule. Am 8.12.2022 liest Daniel Dost, Mitglied der zivilgesellschaftlichen Initiative „Die Buntmacher*innen“.
11
Dez
Kunst in Familie: Collagen-Kalender
14:00 Neue Sächsische Galerie
Ohne einen Kalender kann man schlecht planen. Man wüsste nicht, wann endlich Ferien sind oder wann die Geburtstagsparty steigt... In wenigen Tagen geht das Jahr 2022 zu Ende und überall werden neue Kalender gebraucht. An diesem Nachmittag schauen wir uns zunächst im Sammlungsdepot der Neuen Sächsischen Galerie einige Kunstkalender an. Angeregt von den Profis gibt es dann Gelegenheit, selbst einen Wandkalender zu gestalten. Dazu verwenden wir die Technik der Collage, unterschiedliche Papiere und Stempel. Dauer ca. 90 min., Bitte Malkleidung mitbringen! Beginn: 14 Uhr Bildtitel: Wolfgang Smy - Der Ausweg, 2021, 56 x 83 cm, LinolColoriert, © VG Bild-Kunst Bonn, Foto: NSG
13
Dez
Öffentliche Führung
17:00 Neue Sächsische Galerie
Öffentliche Führung durch die aktuelle Ausstellung REFLEKTOR Eintritt: 4 €, erm. 2 € (bis 18 Jahre frei) Bildtitel: Thoralf Knobloch, Containerbox, 2022, Öl auf Leinwand, 110 x 100 cm
15
Dez
15. Chemnitzer Leseadvent
17:00 Stadtbibliothek Chemnitz
Die Reihe Leseadvent bietet in der oftmals hektischen Vorweihnachtszeit den Menschen einen Moment des Innehaltens und des Nachdenkens. Chemnitzer Persönlichkeiten lesen Texte zum Thema Ankunft bzw. Advent vor und werden zu ihrer Person und ihren aktuellen Projekten von Pfarrer Stephan Tischendorf befragt. Die Veranstaltungen werden von Schüler:innen der Städtischen Musikschule musikalisch umrahmt. Der Chemnitzer Leseadvent ist ein Projekt des Evangelischen Forums und der Stadtbibliothek in Kooperation mit dem Radio T e. V. und der Städtischen Musikschule. Am 15.12.2022 liest Dr. Ruth Röcher, Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde in Chemnitz.
22
Dez
15. Chemnitzer Leseadvent
17:00 Stadtbibliothek Chemnitz
Die Reihe Leseadvent bietet in der oftmals hektischen Vorweihnachtszeit den Menschen einen Moment des Innehaltens und des Nachdenkens. Chemnitzer Persönlichkeiten lesen Texte zum Thema Ankunft bzw. Advent vor und werden zu ihrer Person und ihren aktuellen Projekten von Pfarrer Stephan Tischendorf befragt. Die Veranstaltungen werden von Schüler:innen der Städtischen Musikschule musikalisch umrahmt. Der Chemnitzer Leseadvent ist ein Projekt des Evangelischen Forums und der Stadtbibliothek in Kooperation mit dem Radio T e. V. und der Städtischen Musikschule. Am 22.12.2022 liest Norbert Dechant, Foodsaver (Lebensmittelretter) Botschafter für Chemnitz im foodsharing e.V.
07
Mär
Ausstellung: AXEL WUNSCH
19:30 Neue Sächsische Galerie
Zeichnung heißt für Axel Wunsch schnelles und spontanes Arbeiten. Dabei gilt sein Bestreben der Einfachheit und Reduzierung der Linien. Mit der Wahl des Fineliners bestätigt er den Weg auch in der Wahl seiner Arbeitsmittel. Dieser besitzt wenig eigenen Charkter, schenkt nichts, erfordert Virtuosität, lebhafteste Vorstellungskraft und schnelle Entscheidungsfähigkeit. Wunsch liebt, was er sieht - seien es Gefäße, Landschaft, Menschen oder Tiere. Wunsch fasst die Welt wie sie vor ihm liegt, mit seiner Hinwendung und Lebenserfahrung. Im Ergebnis füllen wenige Linien das Blatt, immer Ausdruck eines Erlebnisses, keine nüchterne Beschreibung. Die Ausstellung zeigt Werke aus 60 Jahren kontinuierlichen Zeichnens. Die meisten Arbeiten befinden sich mittlerweile in der städtischen Kunstsammlung der Neuen Sächsischen Galerie, durch Schenkungen und zuletzt einen umfangreichen Ankauf mit Mitteln des Landes Sachsen. Bildtitel: Axel Wunsch - Unter der Jacke, 2004, Bleistift, Pastell, 63 x 69.5 cm
07
Mär
Ausstellung: FRITZ SCHÖNFELDER
19:30 Neue Sächsische Galerie
Er war immer da und dennoch kannte fast niemand seine künstlerischen Werke. Er bevorzugte den kleinen Kreis, drängte sich nicht vor, musste angesprochen werden. So wurde, nach seinem Tod, der Gang ins Atelier zur Entdeckungsreise einer souveränen künstlerischen Position, die sich in Bereichen wie Installation und Objektkunst bewegte, die hier in Chemnitz seltener produziert werden. Dank finanzieller Mittel des Landes Sachsen und einer großzügigen Schenkung der Witwe gelangte ein repräsentatives Konvolut seines Lebenswerks in die städtische Sammlung der Neuen Sächsischen Galerie, das hier erstmals präsentiert wird. Bildtitel: Fritz Schönfelder - Ohne Titel Kriebstein, 2002, 118 x 28 x 52 cm